ORS organisiert Erstaufnahmestelle in Wien

Die ORS Service AG ist ein humanistisch und menschenrechtlich neutrales Unternehmen.

Die ORS Service AG ist ein humanistisch und menschenrechtlich neutrales Unternehmen.

Wegen der hoffnungslosen Überfüllung des Lagers Traiskirchen hat das Innenministerium beschlossen, in Wien aufgegriffene Flüchtlinge gleich auch direkt in Wien zu internieren, bis ihre Identität geklärt ist und festgestellt wurde, ob sie nicht sofort nach Ungarn zurückgeschoben werden können. 

Am Freitag, den 14.08.15 um 17 Uhr wird die Erstaufnahmestelle Viktor-Adler-Markt eröffnet. Auch dieses Lager wird von der Schweizer Firma ORS betrieben werden, die trotz des Desasters in Traiskirchen sich weiterhin auf ihrer Homepage als „kompetente Partnerin des Bundesministeriums für Inneres“ rühmt, die „eine störungsfreie und effiziente Auftragserfüllung garantieren kann.“

Die Pressesprecherin von ORS, Hannah Müller : „Uns ist durchaus bewusst, dass die Schweigende Mehrheit der Menschen in Österreich Flüchtlinge nicht am Asphalt schlafen lassen möchte und deshalb das Vertrauen verloren hat, dass ORS die Situation kompetent in den Griff bekommt. Wir freuen uns, dass das Ministerium es uns mit diesem neuerlichen Auftrag nichtsdestotrotz ermöglich, unsere Kompetenzen unter Beweis zu stellen.“

Dieser Beitrag wurde in Pressemitteilungen veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Brigitte Redl-Manhartsberger
    Am 12. August 2015 um 13:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    legen sie die flüchtlingsbetreuung in kompetente hände, wie caritas, rotes kreuz und diakonie

Kommentar verfassen

  • Die schweigende Mehrheit sagt JA

    JA zur Solidarität mit Menschen in Not!
    JA zu einem Dach überm Kopf für ALLE!
    JA zu einer menschenwürdigen Behandlung von Flüchtlingen!