wir brauchen

Die Schweigende Mehrheit bemüht sich, Hilfe und Unterstützung verschiedenster Art für unsere geflüchteten Mitwirkenden zu organisieren.

Dafür brauchen wir euch: eure alten Laptops und Computer, eure Zeit, vor allem eure Bereitschaft unsere Wünsche in eure Netzwerke weiterzuleiten. Denn irgendwo findet sich dann jemand, die oder der hat, was woanders gebraucht wird.

Also: wir und unsere Schutzbefohlenen sind schon für das Weiterleiten unseres Bedarfs via Email, Facebook oder persönliche Kontakte dankbar. Danke!

Kontakt bitte an aktion@schweigendemehrheit.at

aktueller Bedarf:

  • NACHHILFE FÜR DIE SCHULE
    Feizollah geht nun in die 5. Klasse und braucht dringend jemand, der oder die mit ihm lernen kann; vor allem Latein, Englisch, Biologie und natürlich Deutsch.
    Hat jemand Zeit und Lust, sich einmal in der Woche mit ihm hinzusetzen?
  • WASCHMASCHINE UND EINE LEHRSTELLE
    Basima und ihre Kinder haben endlich Asyl und sie können nun nach Wien umziehen. Sie brauchen für die Wohnung, in der sie nun vorübergehend wohnen, eine Waschmaschine.
    Außerdem möchte Basimas Sohn Ahmad, der in Basra schon im Elektrogerätereparaturgeschäft seines Onkels mitgearbeitet hat, gerne eine entsprechende Lehre oder ein Praktikum machen.
    Weiß jemand etwas?
  • EIN JOB ODER JOBS
    Jihad ist ein guter Schauspieler, versteht viel von Kindern und Jugendlichen und sucht dringend einen Job oder Jobs.
    Babysitter, Koch, Jugendbetreuer, … Was euch einfällt.
  • KIEFERORTHOPÄDEN
    Abdullah bräuchte dringend eine Zahnspange für 2-3 Jahre auf Grund einer massiven Zahnfehlstellung und weil ihm im Unterkiefer 2 Zähne fehlen. Die Kosten belaufen sich pro Jahr auf ca. € 2.300,-. Die Caritas versucht seit Wochen abzuklären, ob und wie viel die MA11 davon übernehmen würde. Eine Unterstützung dürfte aber maximal € 1.000,- bringen, lautet die Einschätzung. Gibt es vielleicht einen Kieferorthopäden, der das zu Selbstkosten machen würde? Oder einen Sponsor, der einen Teil davon übernehmen würde?

    ✔︎ wir danken für die Vermittlung!
  • Fahrradtaugliche Winterbekleidung
    Abdullah braucht für den Winter eine Sport-Outdoorjacke und -hose (Größe Small bis Medium), die er zum Radfahren anziehen kann, und auch Sportschuhe (Größe 40/41).
    ✔︎ Danke, wir haben eine Jacke für Abdullah bekommen!
  • HILFE BEI DER HAUSHALTGRÜNDUNG
    Rohulla braucht einen Teppich, 4 Sessel, Koffer, einen Wäschetrockner ✔︎ und ein Bügeleisen, Mixer, Haarföhn, Kaffeemaschine ✔︎, Mappen und Ordner, Heftmaschine und Locher, Hefte, einen Drucker, …
  • HILFE FÜR EINREISE AUS DEM IRAK
    Basima ist aus dem Irak geflüchtet, vier ihrer Kinder sind inzwischen nachgekommen. Ihre älteste Tochter Zainab ist noch in Bagdad, schwanger. Der Vater des Kindes wurde ermordet.
    Wer hilft, Zainab nach Wien zu bringen, ohne dass sie auf einem Schlauchboot durch die Ägäis muss?
  • NOCH EINMAL HILFE BEI DER HAUSHALTGRÜNDUNG
    Basima hat mir ihren vier Kindern Sara, Nora, Ahmed und Mohamed endlich eine eigene Wohnung gefunden. Die ist jetzt noch unmöbliert und Basima und ihre Kinder bräuchten jetzt:
    2 Stockbetten für die 4 Kinder) inklusive Matratzen. Benötigt werden zusätzlich Leintücher, Polster, Decken und Bettwäsche und ein Kasten.
    Für die Küche wird ein Elektroherd und eine Spülmaschine gesucht. Toll wäre außerdem ein Fernseher.

    ✔︎ Danke, geschafft!
  • EINE WOHNUNG FÜR ZWEI
    Unser Filmemacher Sallah und sein Bruder aus dem syrischen Kurdistan suchen zusammen eine Zwei-Zimmer-Wohnung, möglichst sofort zur Miete. Ihr Budget für Miete/BK warm geht bis zu € 750,-.

    ✔︎ geschafft
  • EINE FAMILIE, EIN ZUHAUSE
    Der sehr kluge Faisullah ist vierzehn mittlerweile fünfzehn Jahre alt und alleine aus Afghanistan nach Wien gekommen. Er sucht eine Familie, die ihn aufnimmt und dabei unterstützt, soviel zu lernen, dass er einmal Medizin studieren kann.
  • LEISTBARES ZIMMER IN EINER WG
    Einer der nettesten, unser immer freundlicher Farzad ist achtzehn geworden und sucht nun dringend ein WG-Zimmer, das nicht allzu teuer ist.

    ✔︎ hat eines gefunden.
  • EIN SMARTPHONE, ARBEITSKLEIDUNG, FLÖTENUNTERRICHT
    Zead ist aus Basra (Irak) geflohen, wo er aufgrund seiner Mitarbeit bei europäischen Firmen von Milizen bedroht wurde. Seit September lebt er in Wien und wartet auf Asyl. Auch seine Brüder leben nicht mehr im Irak und die Familie ist über die ganze Welt verstreut. Zeads Handy ist mittlerweile kaputt und er braucht dringend ein neues. Da die Kommunikation mit seiner Familie über WhatsApp erfolgt, muss das Handy über diese Funktion verfügen. Vielleicht möchte ihm jemand ein altes Iphone überlassen?Außerdem braucht Zead dringend einen blauen Hackler-Overall (Größe S-M), denn er besitzt nicht viel Bekleidung, hilft aber gerne auf einem alten Hof im Waldviertel mit und wird dabei immer sehr schmutzig.Zead ist er sehr musikalisch und besitzt eine Blockflöte, die er aber nicht spielen kann. Darum sucht er einen Flötenlehrer. Er hat bereits einen Deutschkurs (A1) absolviert und sucht Leute, die ihn dabei unterstützen, auch den nächsten Deutschkurs (A2) zu meistern.
  • WOHNRAUM FÜR VIER UNSERER SCHAUSPIELER
    Elf Schauspieler der Schweigenden Mehrheit haben inzwischen Familien gefunden, die sie aufgenommen haben, und wir alle bedanken uns herzlich. Nun suchen wir für vier weitere unserer Schutzbefohlenen gute Plätze.Zwei Newcomer sind minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus Afghanistan, die Familien suchen, in denen noch ein netter Bruder fehlt. Sie wünschen sich liebe Menschen, die ihnen in der Schule helfen und später vielleicht sogar dabei, im Studium voranzukommen.Zwei erwachsene Burschen suchen eine private Unterkunft, ob in einer Familie oder auch gerne bei Einzelpersonen oder in WGs.
  • ZWEI (HERREN-)FAHRRÄDER
    Nazir und Mohamed Ali würden dringen Fahrräder brauchen. Hat jemand ungebrauchte Drahtesel herumstehen?
  • ZIMMER FÜR ZWEI IN WIEN
    Nazer und Mortaza brauchen ein Zimmer in Wien, damit sie die wunderbare Einladung von Young-Ung Taekwondo annehmen können, hier eine kostenlose Trainerausbildung zu machen.

    Die beiden sind jetzt in Flüchtlingsheimen untergekommen.
  • WOHNUNG IN GEGEND MÖDLING/BADEN/WIENER NEUSTADT
    Iman ist mit ihrer Tochter Asiad aus Bagdad geflüchtet, wo sie eine Schule für Waisenkinder leitete und in NGOs für Frauenrechte arbeitete. Wir haben sie im Sommer in Traiskirchen kennengelernt, wo sie sich sehr für die Verbesserung der Situation im Lager eingesetzt hat.
    Iman und Asiad wurden nun in ein Quartier nach Heidenreichstein gebracht, wo sie sehr isoliert und einsam sind. Da Imans Bruder in Mödling wohnt, suchen Mutter und Tochter nun eine Unterkunft in Mödling oder Umgebung oder Baden oder Wiener Neustadt.

    ✔︎ geschafft!
  • LEHR- UND LERNMATERIALIEN, DEUTSCHKURSE
    Für Deutschkurse werden Blöcke, Papier, Stifte (Kugelschreiber, Leuchtstifte, Buntstifte etc), Lernmaterialen aller Art (z.B. Grundwortschatz-Bilderbücher, Deutsch-Lehrbücher, Wörterbücher Farsi-Deutsch, Arabisch-Deutsch, Lern-CDs, …) gesucht.
    Auch Angebote für kostenlose Deutsch und Alphabetisierungskurse wären super.
  • LEUTE ZUM VOLLEYBALL SPIELEN
    Behzad Tanha hat früher Volleyball gespielt und würde sich freuen, wenn es irgendwo die Möglichkeit für ihn gibt, bei anderen Volleyballspielern einzusteigen und mitzuspielen.
    Behzad braucht außerdem, wie viele andere auch, einen Computer.
  • ARBEIT ALS HANDWERKER GESUCHT
    Der Vater einer syrischen Familie mit 5 Kindern von 10-16 Jahren sucht dringend Arbeit. Mohammad ist handwerklich geschickt, seit einem Jahr in Wien, anerkannter Flüchtling, regulär beim AMS gemeldet und hatte in Syrien mit Marmorfliesen zu tun. Er ist um die 40, hat ein sehr angenehmes, höfliches Wesen. Die Familie wird seit geraumer Zeit von Brigitte Czaker unterstützt. Alle lernen engagiert Deutsch in der Schule bzw. im Kurs. Es wäre eine große Entlastung für die Familie, wenn der Vater Arbeit als Handwerker finden könnte.
    Weiß jemand einen Betrieb, der ihn beschäftigen würde; zB auch nur Teilzeit oder für einen Projektzeitraum, um den Einstieg in unsere Arbeitswelt zu erleichtern?
  • WINTERKLEIDUNG, LAPTOP, EINE ANSPRECHPERSON
    Leylie ist krank und beide, Mutter Leylie und Tochter Shaqayeq, würden sich sehr über eine Person freuen, die ihnen bei Arztbesuchen und Behördengängen hilft. Sie benötigen auch warme Winterkleidung und bräuchten einen Laptop.
    ✔︎ geschafft, danke für die Unterstützung!
    Shaqayeq sucht noch nach einem Smartphone.
  • NÄHMASCHINE, FUSSBALLSCHUHE, BETTGESTELL
    Amin kann Hemden und Anzüge nähen und würde sich über eine Nähmaschine freuen. Er und sein Cousin suchen außerdem Fussballschuhe und ein Bettgestell für ihre Bleibe in Wien.
    ✔︎ geschafft, danke für die Unterstützung!
    Über Fussballschuhe freuen wir uns übrigens weiterhin, die helfen mehreren unserer Schutzbefohlenen.
  • COMPUTER & PROGRAMMIERKURSE, UNTERSTÜTZUNG
    Amin hat als illegaler afghanischer Einwanderer im Iran Sklavenarbeit verrichtet und nebenher gelernt, mit Computerprogrammen zugehen.
    Wo kann er umsonst programmieren lernen? Wer hat einen Computer für ihn?
    Amin bittet außerdem um Unterstützung, sowohl beim Lernen, der Schule, als auch beim Gang durch den Asylprozess.
  • WOHNUNG, WINTERKLEIDUNG, KINDERFAHRRÄDER
    Enas ist Mutter zweier Kinder, Lenah (7) und Yousif (6). Sie kommen aus Bagdad im Irak. Dort studierte Enas Physik mit Universitätsabschluss als Magistra. Der Krieg im Irak zwang sie dazu, Ihren Mann dort zurückzulassen und mit den Kindern zu flüchten.
    Sie brauchen dringend eine Wohnung in Wien (500-600 Euro), Winterbekleidung und Schuhe für Yousif (Größe 122, Schuhe: 30/31), für Lenah (Größe 128, Schuhe: 31/32) und für Enas (Größe: 36-38 oder S-M, Schuhe: 37) sowie Handschuhe, Schals, Hauben. Und Fahrräder für die Kinder.

    ✔︎ geschafft, danke für die Unterstützung!
  • UNTERKUNFT, KLAVIERUNTERRICHT UND EIN PIANO
    Noori sucht ein Zimmer in Wien, am besten in einer musikalischen Wohngemeinschaft. Noori hat mit seinem Song auf der Demo am 3.Oktober die Herzen erobert. Er würde gerne Klavier lernen. Gesucht wird die Möglichkeit für kostenlosen Klavierunterricht und ein Piano oder E-Piano, zumindest als Leihgabe.
    ✔︎ herzlichen Dank, nach Piano und Klavierunterricht hat Noori nun auch eine Bleibe!
  • EIN FAHRRAD
    Tara, 15 Jahre alt, lebte mit ihrer Mutter und ihrem Vater in der Stadt Mossul im Irak. Sie wurden von der ISIS bedroht und zum Tode verurteilt. Tara und ihre Mutter flohen über Bagdad nach Europa. Auf der Flucht wurde der Schlepper-LKW, in dem sie aus Ungarn nach Österreich kamen, in einem Verkehrsunfall verwickelt, bei dem die Mutter verletzt wurde. Von Traiskirchen kamen sie nach Baden, wo Tara jetzt ins Gymnasium geht. Um mit einer Lern-CD schneller Deutsch zu lernen, haben wir über Facebook dankenswerter Weise einen Computer für sie bekommen. Tara wünscht sich ein Fahrrad, um damit zur Schule zu fahren.
    ✔︎ geschafft, danke für die Unterstützung!
  • THEATER-ENGAGEMENTS & FREIEN EINTRITT
    Johnny Mhanna wurde 1991 in Damaskus geboren und musste 2012 vor der Zwangsverpflichtung fliehen, nachdem sein Vater bereits vom Regime verschleppt wurde. Er studierte Theater und war in Syrien und im Libanon als Theater- und Filmschauspieler tätig.
    Sein Wunsch wäre es, auch hier in Wien weiter als Schauspieler tätig sein zu können und bei möglichst freiem Eintritt in Wiener Theaterhäuser zu kommen.
  • GEBRAUCHTE LAPTOPS, COMPUTER, HANDYS GESUCHT
    Wir unsere Newcomer schon vereinzelt mit Computern und Telefonen ausstatten können, für die Schutzbefohlenen, die Jelineks Schutzbefohlene performen, suchen wir aber immer wieder und weiterhin gebrauchte Laptops, Computer, Handys.

Für den Kontakt zu uns: aktion@schweigendemehrheit.at.

13 Kommentare

  1. ingrid bettel
    Am 4. November 2015 um 12:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ich hätte 2 Fahrräder abzugeben, wovon eines reparatubedürftg ist, Wohin kann man sich wenden, oder könnte vielleicht jemand die Fharräder abholen – in Sollenau

  2. Eva Wilhelm
    Am 10. November 2015 um 17:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich hätte ein Bett, welches als Sofa verwendet werden kann. Inclusive einer lade, welche ebenfalls als Bett verwendet werden kann. Aber wer kann das transportieren bzw abholen. 2. bez.

  3. Françoise Guiguet
    Am 14. November 2015 um 13:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,
    ich habe gestern Abend die Performance der „Schutzbefohlenen“ im Werk X gesehen.
    Es ist gut, dass ihr das macht und es tut auch uns gut, den Flüchtlingen danken zu können für ihr Singen, für ihr Erzählen, für ihren Beitrag zur Menschlichkeit.
    Aber eines möchte ich euch ans Herz legen: Bitte schaut auf die Frauen – sie kommen zu kurz! Dort, wo sie herkommen, ist es so – und hier, unter den jungen, kraftvollen Männern mit ihren vielen Verwirklichungsplänen, ist es wieder so: Nach der Performance zeigen die Frauen auf und warten geduldig, dass ihnen das Wort erteilt wird. Sprechen tun aber vorwiegend die Männer. Auch die arabische Dolmetscherin wird öfters vergessen, während der Farsi-Übersetzer sich seinen Platz spielend erkämpft. Bitte wiederholt diese gesellschaftlichen Muster nicht auch noch auf der Bühne! Seid sensibel und unterstützt die Frauen doppelt! Danke…
    Herzliche Grüße
    Françoise G.

    • Bana HADDAD
      Am 17. November 2015 um 10:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Danke Françoise G.,
      Ich bin die arabische Dolmetscherin und versprochen; nächstes Mal werde ich auch für meinen Platz und dass andere Frauen auch reden kämpfen.:)
      Die Diskussionen am Ende des Stückes sind immer spontan, aber wir können alles mit der/die Regisseur/Regisseurin besser organisieren lassen.
      Danke und liebe Grüße,
      Bana HADDAD

  4. Raphael Unger
    Am 14. November 2015 um 20:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo!
    Ich bin über die gestrige Vorstellung der Schutzbefohlenen und über die Ringvorlesung am Montag im NIG auf die Möglichkeit einer Patenschaft aufmerksam geworden. Nachdem ich hier oder auf Facebook nichts diesbezüglich gefunden habe, wende ich mich hier an euch.
    Ich würde gerne eine Patenschaft eingehen um das Einleben in Wien zu erleichtern und euch zu unterstützen. Ich freue mich auf eine Antwort an meine Mailadresse. Danke!

  5. Sabrina
    Am 15. Dezember 2015 um 12:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,
    ich war gestern bei einer eurer Vorstellungen und wollte mich nun erkundigen, inwieweit ich euch unterstützen kann.
    Leider kann ich keine Unterkunft zur Verfügung stellen, aber ich hab Winterkleidung für Leylie und Shaqayeg. Ebenso für Enas.
    Des weiteren wäre ich auch gerne als Ansprechperson bereit und würde eine Patenschaft eingehen.
    Ich freue mich auf eine Antwort, Grüße Sabrina

  6. Susanne
    Am 30. Dezember 2015 um 9:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wenn Mohammad beim AMS gemeldet ist,könnte er von dort zu einem Arbeitsprojekt vermittelt werden,denn genau da werden doch Handwerker immer wieder gesucht und vermittelt. Habt ihr das schon versucht?

  7. claudia B.
    Am 15. April 2016 um 20:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    was kann denn Mohammed alles? was versteht ihr unter handwerklich begabt? kann er zb Fliesen legen? LG claudia

  8. David Clay Diaz
    Am 31. Mai 2016 um 17:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Liebes Team,

    ich würde gerne ebenfalls eine Patenschaft übernehmen, wenn sich das irgendwie ergibt, wäre schön. Ich sah, dass Raphael Unger dies ebenfalls gepostet hat und ihr ihm eine Mail schreiben wolltet – würde mich über eine ähnliche Reaktion freuen!
    Alles Liebe, David

2 Trackbacks

Kommentar verfassen

  • Die schweigende Mehrheit sagt JA

    JA zur Solidarität mit Menschen in Not!
    JA zu einem Dach überm Kopf für ALLE!
    JA zu einer menschenwürdigen Behandlung von Flüchtlingen!